Logo


Indienreise 2013

In den Herbstferien 2013 waren wir mit einer Gruppe von 16 Personen in Indien. Aus unserem Kollegium waren wir zu viert.
Dort machten wir zunächst eine Rundreise im Norden (Delhi, Jaipur, Agra, Himalaya), bei der wir viele tolle Eindrücke sammeln konnten.
Anschließend flogen wir in den Süden, um unsere Partnerschule, die Saigeetha-School in Puttaparthi (Bundesstaat Andra Pradesh) zu besuchen.
Wir wurden sehr herzlich mit einem tollen Fest willkommen geheißen. An mehreren Tagen durften wir im Unterricht zuschauen.
Außerdem machten wir gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern zwei schöne Ausflüge in die Umgebung.
Die Arbeit in der Schule hat uns beeindruckt: Die Kinder lernen von morgens bis abends an sechs Tagen in der Woche;
dabei sitzen sie die gesamte Zeit auf dem Fußboden. Sie haben einen sehr höflichen und freundlichen Umgang miteinander und mit den Erwachsenen.
In vielen Orten Indiens ist uns die große Armut aufgefallen, die das Leben in diesem großen und bevölkerungsreichen Land oft prägt.
Besonders häufig sind davon auch Kinder betroffen, die betteln gehen statt in der Schule zu sitzen und zu lernen.
Darum ist es besonders wichtig, ein solches Projekt wie die Saigeetha-School zu unterstützen: Hier erhalten viele Kinder und Jugendliche
eine Schulbildung, ohne dafür Geld bezahlen zu müssen. So können sich auch ärmere Familien den Schulbesuch leisten.

Es war eine beeindruckende, sehr kontrastreiche und manchmal auch anstrengende Reise, die uns allen noch lange in Erinnerung bleiben wird.
Bestimmt werden wir noch zu einem Abend einladen, bei dem wir Fotos zeigen und von dem Land Indien, der Schule und den Menschen dort erzählen. zu den Fotos